Home

Produkte

Baustelle & Maschine

Baustoffgewinnung & Beladung

Bauvermessung

Planung & Projekt

Service

Wir

Jobs

News

Download

Kontakt

Optimale Arbeitsabläufe: Trimble Connected Community

Intelligente Baustellenvernetzung sorgt für optimale Arbeitsabläufe, steigert die Qualität, spart Zeit und senkt Kosten.

Oberhausen/München – Effizienzsteigerungen auf der einen sowie Kosten- und Zeiteinsparungen auf der anderen Seite von jeweils 30 bis 50 Prozent sprechen eine deutliche Sprache. Kein Wunder also, dass Maschinensteuerungen auf den Baustellen seit Jahren auf dem Vormarsch sind und weiter an Bedeutung gewinnen. „Zu viel, zu tief, zu niedrig“ wird effektiv vermieden, aufwendige Nacharbeiten entfallen, Erdarbeiten können schneller und präziser ausgeführt werden. Die Systeme aus dem Hause Trimble sind so ausgereift und bedienerfreundlich, dass sie bei Großprojekten und kleineren Baumaßnahmen erstaunliche Produktivitätssteigerungen erzielen. Dennoch sehen die Verantwortlichen der Sitech Deutschland GmbH, deutschlandweiter Exklusivpartner von Trimble für den Vertrieb und Service von Maschinensteuerungs-, Bauvermessungs- und Baustellenmanagementsystemen, auf den Baustellen noch erhebliches Potenzial. Entsprechend stellt das Unternehmen auf der bauma insbesondere die Vorteile der vernetzten Baustelle in den Mittelpunkt. „Die intelligente Baustelle optimiert Arbeitsabläufe und bietet ein Höchstmaß an Präzision“, ist sich Sitech-Geschäftsführer Frank Dahlhoff sicher.

 

Trimble-Maschinensteuerungen gibt es als 3D-GNSS-Steuerung (GNSS = global navigation satellite system; die Systeme können alle weltweit verfügbaren Satelliten basierenden Navigationssysteme nutzen und sind auch für zukünftige Systeme wie das europäische Galileo-System vorbereitet), 3D-UTS-Steuerung, 2D-Laser-Steuerung und 2D-Ultraschall-Steuerung, die sich für Bagger, Dozer, Grader, Fräsen, Walzen und Fertiger gleichermaßen eignen. Diese Angebotsvielfalt und die mannigfaltigen Einsatzmöglichkeiten gepaart mit dem mühelosen Wechsel von Baumaschine zu Baumaschine ermöglichen ein Maximum an Flexibilität im Tagesgeschäft. Damit können Trimble Maschinensteuerungen den gesamten Bauablauf, von der Angebotsphase bis zur Fertigstellung, revolutionieren.

 

Vielfältig und flexibel

Einsparpotenziale ergeben sich bereits bei der Absteckung der Baustelle. Da nur noch alle 200 Meter Kontrollpunkte benötigt werden, entfällt das gesamte Abstecken der Baustelle, da auch bei Punktverlust kein Vermesser benötigt wird. Denn die 3D-Maschinensteuerungsysteme nutzen die CAD-Planungsdaten, um den Dozer- oder Graderschild bei der Herstellung der Geländekontur automatisch einzustellen.

Das Erd- und Feinplanum wird ohne aufwendiges Herantasten an das Soll-Maß zentimetergenau erstellt. Die Erdbewegungen werden schneller, die Anzahl der Überfahrten werden weniger, der Kraftstoffverbrauch wird reduziert und der Maschinenverschleiß wird gesenkt. Fakten, die ebenso für Trimble 3D-Baggersteuerungen sprechen, die Position der Löffelschneide wird permanent mit dem Geländemodell verglichen und der Fahrer verfügt auf einen Blick über Position, Höhe und Querneigung sowie über alle weiteren Informationen. In Tunneln, Hallen, Häuserschluchten oder Alleen, also überall wo kein GNSS-Empfang möglich ist, bietet die UTS-Totalstation mit dem aktiven Trimble MT900-Prisma eine perfekte Alternative.

 

Robust und bedienerfreundlich

Komponenten, die auch bei der Fräsensteuerung für präzise Lösungen sorgen. Die branchenweit führende Trimble Universalstation SPS930 steuert die Fräswalze punktgenau und verringert so deutlich die Fräs- und Belageinbaukosten. Dank Ultraschallabtastern, Kontakt- und Querneigungssensoren und/oder Sonic Big Ski steht die 2D-Fertigungssteuerung PCS 400 für ebene Flächen bei optimiertem Materialverbrauch. Auch angesichts der zunehmenden Anforderungen an Qualität und Nachweis der Verdichtungsarbeit im Erd- und Straßenbau lässt die Walzensteuerung CCS900 keine Wünsche hinsichtlich der Genauigkeit offen. Ein Verdichtungssensor gewährleistet die gleichbleibende, qualitativ hochwertige Verdichtung des Untergrunds bei optimalem Materialeinsatz.

Dem Fahrer werden übersichtlich Draufsicht, Längs- und Querprofil, Höhendifferenz, Stationierung, Querwert zur Achse sowie die absolute Position angezeigt. Die Trimble Bedieneinheit CB460 ist eine robuste, für den harten Baustelleneinsatz ausgelegte, Bedieneinheit, die dank der einfachen und übersichtlichen Bedienung eine schnelle Einarbeitung ermöglicht und sich so höchster Akzeptanz bei den Baumaschineführern erfreut.

 

Schnell und präzise

Lag der Fokus bis dato primär auf Steuerungssystemen für die einzelne Maschine und den jeweiligen Bauabschnitten entfaltet die Vernetzung aller Beteiligten noch einmal eine weitere Dimension hinsichtlich Flexibilität, Geschwindigkeit und Qualität auf der Baustelle. Dank des zentralen Software Elements TCC, TrimbleConnected Community, werden Planung, Ausführung und Projektmanagement nahtlos verknüpft. Alle am Bauprozess Beteiligten nutzen modernste Informationstechnologie, so dass Zeit, Kosten und Ressourcen optimal geplant werden können.

Auch wenn sich die Pläne kurzfristig ändern sollten, ist das dank intelligenter Baustellenvernetzung kein Problem. Mit dem neuen SNM940-Kommunikationsmodul von Trimble ist die Maschinensteuerung jederzeit in der Lage die aktualisierten Daten zu empfangen und in die Bedieneinheit einzuspielen. Der Datenaustausch via GPRS, UMTS, 3G oder WLAN erfolgt unmittelbar, dadurch werden die Arbeitsabläufe erheblich beschleunigt und unnötige Stillstandszeiten vermieden.

 

Aktuell und verfügbar

So sind das Büro, die Feldrechner und die Baumaschine unmittelbar miteinander vernetzt, die Daten müssen also keine Distanzen überwinden und jeder Prozessbeteiligte verfügt jederzeit über aktuelle Daten.  Fehler durch Verwendung falscher oder überholter Pläne werden vermieden. So werden bei der vernetzten Baustelle Daten in Echtzeit zwischen Büro und Baumaschine und im Zuge der Zwei-Wege-Kommunikation von der Baumaschine zum Büro übertragen. Ein großes Plus für alle Prozessbeteiligten, denn alle Anwender haben Zugriff auf die Cloud Computing Lösung von Trimble, die Trimble Connected Community, kurz TCC.

Planungsdaten werden laufend aktualisiert, Maschinendaten können jederzeit abgerufen werden und der Baufortschritt kann vom Büro lückenlos überwacht werden. Dank der Zwei.-Wege-Kommunikation haben die Baumaschinenführer immer Zugriff auf die aktuellsten Planungsdaten. Fraglos erleichtert dies die Arbeit des Disponenten erheblich, Arbeitsprozesse werden verbessert und vereinfacht, unnötige Fahrwege und Arbeitszeiten entfallen, was zu einer erheblichen Reduzierung der Kosten bei gleichzeitiger Steigerung der Maschinenproduktivität führt. Dieses optimierte Baustellenmanagement versorgt Maschinen und Arbeitskräfte zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit den korrekten Informationen. „Die vernetzte Baustelle führt die Vielzahl der Akteure intelligent zusammen und sorgt so für optimale Abläufe sowie Termin- und Kostensicherheit dank höherer Produktivität und Ausführungsqualität“, bestätigt Sitech-Deutschland Geschäftsführer Frank Dahlhoff.

 

 

Trimble - Transforming the way the world works Twitter @SITECHGermany
© 2017 SITECH - All rights reserved