Home

Produkte

Baustelle & Maschine

Baustoffgewinnung & Beladung

Bauvermessung

Planung & Projekt

Service

Wir

Jobs

News

Download

Kontakt

SITECH Technologietage:

Live und in Aktion auf Herz und Nieren prüfen

BesiCon, Zeppelin und Sitech bieten "Aktuelle Bautechnologie zum Anfassen"

Cat Grade mit Assist automatisiert dank der halbautomatischen Löffel- und Ausleger-Steuerung beim Kettenbagger die Erstellung des Feinplanums beim Abziehen.

Bad Berleburg, 04.11.2016 (PFW) Unter dem Motto "Aktuelle Bautechnologie zum Anfassen" haben die BesiCon GmbH, Zeppelin Baumaschinen GmbH und Sitech Deutschland GmbH zu gemeinsamen Technologietagen auf das BesiCon-Trainingsgelände eingeladen. Rund 80 Gäste nutzten Anfang Oktober die Gelegenheit, die aktuellen Trimble Systeme für Positionierung und Maschinensteuerung im praktischen Einsatz zu erleben, selbst Hand anzulegen, zu baggern oder zu planieren und so im Praxistest die Systeme auf Herz und Nieren zu prüfen.

Gerade das Zusammenspiel der Dienstleister und Trainer von BesiCon auf der einen Seite und des Exklusivpartners von Trimble für den Vertrieb und Service von Maschinensteuerungs-, Bauvermessungs- und Baustellenmanagementsystemen in Deutschland, Sitech, auf der anderen Seite machte die Technologietage in Bad Berleburg zu einem besonderen Highlight. An vier verschiedenen Stationen hatten die Entscheider und Anwender die Gelegenheit, die Systeme im Einsatz zu erleben, offene Fragen mit den Technologieexperten zu klären und sich "eigenhändig" von den Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung der Prozesse auf der Baustelle bei gleichzeitiger Kostenreduzierung zu überzeugen.

Rund 80 Kunden nutzten die Gelegenheit, die aktuellen Trimble Systeme für Positionierung und Ma-schinensteuerung im praktischen Einsatz zu erleben.

Besonders im Fokus stand der ab Werk mit Halbautomatik, dem sogenannten Cat Grade mit Assist, ausgerüstete Cat Bagger. Ausgestattet mit der 3D-Steuerung mit Trimble GCS900 arbeitet der Kettenbagger mühelos in nahezu absteckungsfreier Umgebung präzise. Unmittelbar erlebten die Kunden, wie die Steuerung permanent die Ist-Position der Löffelschneide mit der Soll-Position im 3D-Geländemodell abgleicht, dabei dem Bediener nicht nur übersichtlich Position, Höhe und Querneigung anzeigt sondern auch halbautomatisch auf der vorgegebenen Planungshöhe den Löffel einstellt und abzieht. So wird unnötiger Materialmehraushub und Nacharbeit vermieden und eine gleichbleibende Performance über den ganzen Tag gewährleistet. Die beiden GNSS-Smart-Antennen (GNSS = global navigation satellite system; die Systeme können alle weltweit verfügbaren satellitenbasierende Navigationssysteme nutzen und sind auch für zukünftige Systeme wie das europäische Galileo-System vorbereitet) liefern dazu die Position und Arbeitsausrichtung der Maschine im dreidimensionalen Raum.

Der mit der 2D- und 3D-Steuerung Trimble GCS900 ausgestattete Bobcat-Deltalader erstellt die ge-plante Geländekontur in nur einem Arbeitsgang.

Den Praxistest bestanden hat auch der mit der 2D- und 3D-Steuerung Trimble GCS900 ausgestattete Bobcat-Deltalader, so das übereinstimmende Fazit. In nur einem Arbeitsgang wird die geplante Geländekontur erstellt und der klassische Vermessungsaufwand entfällt. Neben der ständigen Abgleichung der Ist- und Soll-Höhe schätzen die Anwender in der Kabine vor allem die übersichtliche Darstellung der Draufsicht, des Längs- und Querprofils, der Höhendifferenz, der Stationierung, des Querwerts der Achse sowie der absoluten Position.

Nicht fehlen durften natürlich repräsentative Vertreter der vielseitigen Klassiker, der Robotiktachymeter Trimble SPS930 zur Baustellenvermessung und Maschinensteuerung und der Handroverstab Trimble SPS985 GNSS. Mit den robusten Geräten kann auch in ungünstiger Umgebung die Position präzise bestimmt werden und der Baustellenleiter den Baufortschritt schnell und zuverlässig überprüfen.

Mit dem Robotiktachymeter Trimble SPS930 zur Baustellenvermessung und Maschinensteuerung und dem Handroverstab Trimble SPS985 GNSS kann die Position präzise bestimmt werden und der Baustellenleiter den Baufortschritt schnell und zuverlässig überprüfen.

Abgerundet wurde die Präsentation von einer Software-Station. Hier wurden dem Kunden die Möglichkeiten der Datenauf- und nachbearbeitung aufgezeigt, des Weiteren wurde das neue REB-Modul (Regelungen für die Elektronische Bauabrechnung) von Trimble den Kunden demonstriert und erläutert. Ebenfalls thematisiert wurden die Vorteile der vernetzten Baustelle. Planungsdaten werden laufend aktualisiert, der Baufortschritt wird lückenlos verfolgt, alle Prozessbeteiligten verfügen jederzeit über die aktuellsten Informationen, denn die Übertragung der Daten findet im Zuge der Zwei-Wege-Kommunikation von der Baumaschine ins Büro in Echtzeit statt. So werden alle Prozessbeteiligten intelligent zusammengeführt, optimale Arbeitsabläufe garantiert und dank höherer Produktivität Termin- und Kostensicherheit gewährleistet.

"Das waren gelungene Tage", bekräftigt Jürgen Karch, Sitech Gebietsverkaufsleiter Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. "Denn bei der direkten Anwendung erleben die Kunden die Vorteile und die Bedienerfreundlichkeit unserer Systeme unmittelbar." Entsprechend positiv fiel auch das Resümee der Gäste aus: "Auch bei kleinen und mittleren Bauprojekten lassen sich erstaunliche Produktivitätssteigerungen erzielen", so die einhellige Einschätzung.

Trimble - Transforming the way the world works Twitter @SITECHGermany
© 2017 SITECH - All rights reserved