>Sitech News
Sitech News

Aktuelle Produkt-Entwicklungen und Praxisberichte

Die bauma 2019 aus der Sicht eines SITECH-Mitarbeiters

Ein Interview mit Bernhard Linßen, Gebietsverkaufsleiter SITECH Deutschland

Guten Tag Herr Linßen. Sie waren jetzt das zweite Mal für SITECH auf dem Messestand bei der bauma dabei. Wie haben Sie die lange Zeit empfunden – die bauma geht ja über ganze sieben Tage?

Sieben Tage sind natürlich lang. Ich empfand die Zeit aber nicht als belastend - es war eher eine positive Erfahrung.

Was empfanden Sie denn als positiv?

Da ist zum Beispiel der persönliche Dialog mit den Kunden. Trotz aller medialen Nähe ist es schön und auch hilfreich, seine Kunden persönlich zu treffen. Auf unserem Messestand war es dann natürlich auch toll, dass wir unser gesamtes Produktportfolio für Erläuterungen zur Verfügung hatten. Die gute Messevorbereitung und das Coaching durch einen externen Profi für den Kundendialog haben auch geholfen – sogar trotz Messeerfahrung.

Wie haben Sie denn Ihre Kollegen erlebt – so eine Woche auf engem Raum?

Erfrischend und abwechslungsreich. Man lernt Kollegen besser kennen und das ist sicherlich auch vorteilhaft für die Zusammenarbeit. Die Teamarbeit auf dem Stand war auch ein schönes Erlebnis. Jeder hat sich ins Zeug gelegt und die Kollegen haben sich immer gegenseitig unterstützt.

Hatten Sie Vorgaben – also wirtschaftliche Ziele für die Messe?

Ja natürlich. Es geht ja immer darum, die Umsatzzahlen der letzten Messe zu übertreffen. Erreicht haben wir 50% mehr Anfragen und eine deutliche Steigerung des Umsatzes im Vergleich zur letzten bauma vor drei Jahren.

Gab es Highlights, an die Sie sich gerne erinnern?

Dieses Mal hatten wir ein neues Produkt von Trimble dabei – Sitevision. Das hat Spaß gemacht, weil die Kunden von der Augmented Reality-Technik begeistert waren. Auch an einen neuen Kunden kann ich mich gut erinnern. Er hat sich von mir ausführlich beraten lassen und am nächsten Tag spontan zwei komplette Baggersteuerungen "Trimble Earthworks" und "SiteVision" gekauft.

Hat sich seit der letzten bauma das Interesse der Kunden verändert?

Ja, das haben wir schon bemerkt. Der Service rund um das Produkt spielt eine immer größere Rolle, also Support im Ernstfall, Erreichbarkeit oder Schulungen. Aber auch Vernetzung der Akteure und Maschinen auf der Baustelle ist ein großes Thema. Optimierung des Workflows durch Datenintegrität ist etwas, was unsere größeren Kunden mittlerweile als selbstverständlich erachten.

Wie empfanden Sie denn die Organisation und die Versorgung?

Es war alles gut organisiert. Wir haben ja mittlerweile auch etwas Erfahrung. Das Hotel, der Transport, zur und von der Messe mit dem Reisebus sowie das Abendprogramm. Das war angenehm und ein guter Ausgleich zum Messealltag!

Herr Linßen, wir bedanken uns für das Gespräch.

Cookie-Hinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.