>Maschinensteuerung für Kompaktmaschinen
Maschinensteuerung für Kompaktmaschinen

Produktiver und präziser arbeiten mit den Trimble Maschinensteuerungssystemen

Trimble Maschinensteuerungsysteme für Kompaktmaschinen

Während der Einsatz von Maschinensteuerungen bei großen Baumaschinen aktueller Stand der Technik ist, werden 2D- aber auch 3D-Systeme zunehmend für Kompaktmaschinen eingesetzt. Je nach Arbeitsauftrag und Konfiguration können mit der 3D-Maschinensteuerung auch für Kompaktmaschinen deutliche Produktivitätssteigerungen erzielt werden.

Produktivität steigern

Schon mit 2D-Systemen lassen sich ebene oder geneigte Flächen wie Auffahrten, Sportplätze oder kleinflächige Verkehrswege schnell und ohne Einmessen erstellen. Fehler in der Höhe oder Nacharbeiten werden vermieden. 3D-Systeme hingegen spielen Ihre Stärken bei der Erstellung komplexer Geometrien wie Böschungen oder Wälle mit Kurvenradien aus. Andere Beispiele sind Baugruben, Gräben oder Kanäle, bei denen nicht nur die Höhe, sondern auch die exakte Lage wichtig ist. Geländekonturen können so häufig zeitsparend in einem Arbeitsgang erstellt werden. Sowohl Verkehrsflächen und Ebenen als auch komplexe Geländeformen können nicht nur wesentlich schneller und mit weniger Vermessungsaufwand, sondern auch deutlich präziser hergestellt werden.

2D-Maschinensteuerung

Das 2D-System dient als Steuerung für die Erstellung von Ebenen mit Quer- und Längsneigung. 2D-Systeme kommen daher vor allem bei Planierarbeiten von ebenen und geneigten Flächen zum Einsatz. Vorteile der 2D-Systeme mit Laser sind eine sehr hohe Höhengenauigkeit sowie geringe Investitionskosten in Positionierungstechnik. Sie sind ideal für den Einstieg in die Maschinensteuerung. Sie kann jederzeit zu einem vollwertigen 3D-System ausgebaut werden.

3D-System mit Satellitenpositionierung (GNSS)

Das 3D-System von Trimble dient als Planiersteuerung mit automatischer Schildsteuerung bei komplexen Geländemodellen im Erdbau oder im Straßen- und Verkehrswegebau.

Das leistungsfähige System ist schnell betriebsbereit, benötigt keine zusätzliche Infrastruktur und ist damit besonders flexibel. Es ist in der Lage, alle geläufigen Satellitennavigationssysteme (GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou) zu empfangen. Die serienmässige Internetanbindung ermöglicht den ständigen Empfang von Korrekturdaten (swipos), die Synchronisation von Datenmodellen im Büro sowie die Fernwartung.

3D-System mit Tachymeterpositionierung

Für kleinere Baumaßnahmen und häufige Maschinenumsetzung ist die UTS-Steuerung hervorragend geeignet. So können beispielweise Planien für Fahrradwege, Sportplätze oder Tiefgarageneinfahrten präziser, schneller und effektiver ausgeführt werden. Die UTS-Totalstation misst permanent die dreidimensionale Position auf dem Schild. Es können Genauigkeiten am Schild bis zu ± 6 mm erreicht werden.

Die Position wird von einer eingemessenen Universal Totalstation (UTS) ermittelt. Hierzu „verfolgt“ die UTS ein Prisma auf der Maschine und ermittelt die Position aus Richtungs- und Streckenmessung. Vorteil dieser Konfiguration ist, dass die Positionsbestimmung im Millimeterbereich genauer ist, als bei der GNSS-Positionierung und dadurch entsprechend genauer gearbeitet werden kann - zum Beispiel bei Feinplanien. Außerdem ist das Arbeiten mit UTS vorteilhaft auf Baustellen ohne Satellitenempfang, wie in Hallen oder abgeschirmten Bereichen unter Bäumen oder in Innenstadtlagen.

Egal, ob ebene Flächen geschaffen oder komplizierte Formen modelliert werden müssen, Maschinenkontrollsysteme zeigen dem Maschinisten immer, auf welcher Höhe und welcher Lage er aktuell arbeitet. Dadurch ergeben sich eine bis zu 50% höhere Produktivität bei bis zu 40% geringeren Kosten.

  • Personaleinsparung für Vermessung und Abstecken vor und während der Arbeiten
  • Kein Warten mehr auf den Vermesser, keine Stillstandszeiten Ihrer Maschine
  • Steigerung der Arbeitssicherheit, da sich keine Personen für die Kontrollmessung im Maschinenradius bewegen
  • Einsparung von Maschinenzeit und Kraftstoff durch weniger Überfahrten und häufiges Erreichen der Planhöhe in einem Arbeitsgang
  • Zeitersparnis durch Vermeidung von Mehraushub und unnötigen Wiedereinbau
  • Durchgehend hohe Präzision bei der Planausführung und mehr Abnahmesicherheit
  • Zeitersparnis durch weniger Fahrten auf die Baustelle durch die Vernetzung von Maschine und Büro: Übertragen von Plänen und Online-Support des Fahrers bei Fragen

Die Kartierungsfunktion stellt den Arbeitsfortschritt für den Fahrer grafisch dar und gibt ihm die Möglichkeit, Zwischenstände aufzuzeichnen und zu dokumentieren. Der Baufortschritt kann über Trimble WorksOS online dargestellt und ausgewertet werden.

Flexibel reagieren

Bauunternehmer können flexibel reagieren und Arbeiten mit den kleinen Maschinen mit 3D-Steuerung ausführen, für die große Maschinen nicht notwendig oder geeignet sind. Insbesondere kleinere Bauunternehmen oder Betriebe aus dem Garten- und Landschaftsbau können sich mit Maschinesteuerungssystemen für Kompaktmaschinen völlig neue Aufgabenbereiche erschließen, die ohne Steuerungssystem nicht realisierbar wären.

Die Trimble Maschinensteuerungssysteme ergänzen sich exzellent mit den Trimble-Lösungen für Vermessung und Positionierung wie Tachymeter oder GNSS-Rover und der Trimble-Feldrechnersoftware.

Trimble-Systeme für Kompaktmaschinen

Neben den lasergesteuerten 2D-Systemen bietet Trimble die 3D-Steuerungen GCS900 oder Trimble Earthworks für Kompaktmaschinen mit Anbaugeräten wie Vorlaufgrader, Abziehbohlen und 6-Wege-Schilde oder kleine Bagger an. Die SITECH-Produktberater empfehlen das für Ihren Maschinentyp geeignete System und beraten Sie hinsichtlich der optimalen Konfiguration für den jeweiligen Einsatzbereich.


Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).



Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Integrierbar mit

Trimble Business Center

Leistungsfähige Module helfen Ihnen, genaue, integrierte 3D-Modelle für Tief- und Straßenbauprojekte schnell und einfach zu erstellen. Treffen Sie bessere Entscheidungen, reduzieren Sie kostspielige Fehler und erhöhen Sie die Effizienz im Büro und auf der Baustelle.
weiterlesen »

Trimble WorksOS

Mit der Projektmanagement-Plattform sehen Bauleiter und Projektmanager in nur einer Anwendung den Baufortschritt in Echtzeit im Vergleich zum Entwurf. Bauleiter erkennen die Produktivität der Maschinen in 3D und können die Arbeitseffizienz auf der Baustelle optimieren.
weiterlesen »

Video

Schotterplanum schnell und einfach erstellen mit Kompaktmaschinen: 3D-Leveler mit Trimble Earthworks 3D-UTS-Steuerung:

Mehr Videos »

Kunden

Schwenk GmbH & Co. KG

Als wir uns im Jahr 2010 zum Einstieg in die Bauvermessung und Maschinensteuerung entschlossen…

Zeige mehr »

Als wir uns im Jahr 2010 zum Einstieg in die Bauvermessung und Maschinensteuerung entschlossen haben, haben wir uns für einen starken Trimble Händler entschieden. Bei SITECH konnten wir auf exzellente Beratung, Service und Know How zurückgreifen. Heute würden wir uns genauso entscheiden!

Gerhard Schwenk, Geschäftsführer

Zeige weniger »

Schneider GmbH & Co. KG, Öhringen

Als „Ihr Wegbereiter“ haben wir mit SITECH einen für uns inzwischen sehr wichtigen Partner bei der…

Zeige mehr »

Als „Ihr Wegbereiter“ haben wir mit SITECH einen für uns inzwischen sehr wichtigen Partner bei der Umsetzung unserer Projekte von S bis XXL gefunden. Wir bauen Straßen und Verbindungen – Sitech ermöglicht uns die Steigerung von Qualität und Präzision.

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Hollenbach, Leitung IT und Vermessung

Zeige weniger »

Schleith GmbH, Rheinfelden

Trimble bietet für uns Lösungen die unseren hohen Anforderungen gerecht werden und zudem…

Zeige mehr »

Trimble bietet für uns Lösungen die unseren hohen Anforderungen gerecht werden und zudem fehlerunanfällig und wartungsarm betrieben werden können. Darüber hinaus schätzen wir die kompetente Unterstützung von SITECH.

Dipl.-Ing. (FH), Frank Sollinger, Leiter Vermessung, und Martin Karg, Leiter MTA

Zeige weniger »